DIE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) der Yoga am Engel GmbH AGB’s für Anmeldungen (Workshops,  Weiterbildungen bzw. Yoga Intensive Trainings), Punktekarten und/oder Abo Bestimmungen

Geltungsbereich

Es gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für alle angebotenen Leistungen. Sollten einzelne Regelungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. Die unwirksame Regelung wird durch die gesetzliche Regelung ersetzt. Mit der Auftragserteilung erklärt der Besteller sein Einverständnis mit unseren Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung.

Ihr Vertragspartner

Yoga am Engel GmbH, Prinzregentenstraße 78b, 81675 München

Stornierungsregeln für Workshops (Kurse mit Dauer bis 3 Tagen):   

Der Kurs kann bis zu 14 Tage vor Workshopbeginn abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10,00 € ohne eine Angabe eines Grundes storniert werden. Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor Workshopbeginn werden 50,00 % der Kurskosten fällig. Danach ist die volle Workshop-Gebühr fällig.
Bei Krankheit kann der Workshop gegen Vorlagen eines ärztlichen Attests abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10,00 € jederzeit storniert werden. Das Attest muss vor Beginn der ersten Workshop-Session in schriftlicher Form (z. B. als Anhang an E-Mail: namaste@yoga-am-engel.de) eingereicht werden.
Yoga am Engel erlaubt sich, 4 Tage vor Workshop-Start alle angemeldeten Teilnehmer von der Workshop -Teilnehmerliste zu streichen, die die Kurskosten bis zu diesem Zeitpunkt nicht bezahlt haben. Der somit frei gewordene WorkshopPlatz wird für Interessenten auf der Warteliste wieder freigegeben.
Bei Frühbucher-Beträgen, die nicht bis zum angegebenen Frühbucher-Termin auf dem Yoga am Engel Konto eingegangen sind, erlaubt sich Yoga am Engel, am Kurstag den Differenzbetrag zum Normalpreis nachzufordern.
Die Workshop-/Kurs-Anmeldung ist verbindlich, d.h. die Workshopgebühr ist auch bei unentschuldigtem Fernbleiben fällig!

Stornierungsregeln für Yoga Intensive Trainings / Weiterbildungen (Kurse mit Dauer ab 4 Tagen): 

Eine verbindliche Platzreservierung für Yoga Intensive Trainings/Weiterbildung wir nur nach vollständigem Zahlungseingang der Kurskosten garantiert.
Yoga am Engel erlaubt sich, 7 Tage vor Kurs-Beginn alle angemeldeten Teilnehmer von der Kurs -Teilnehmerliste zu streichen, die die Kurskosten bis zu diesem Zeitpunkt nicht bezahlt haben. Der somit frei gewordene Platz wird für Interessenten auf der Warteliste wieder freigegeben.
Die Yoga Intensive Trainings / Weiterbildungen können bis zu 14 Tage vor Beginn abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10,00 € ohne eine Angabe eines Grundes storniert werden. Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor Beginn werden 50,00 % der Kurskosten fällig.  Danach ist die volle Workshop-Gebühr fällig.

Bei Krankheit kann das Yoga Intensive Training/Weiterbildung gegen Vorlagen eines ärztlichen Attests abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10,00 € jederzeit storniert werden. Das Attest muss vor Beginn des ersten Tages der IntensiveSession in schriftlicher Form (z. B. als Anhang an E-Mail: namaste@yoga-amengel.de) eingereicht werden.
Yoga am Engel erlaubt sich, 4 Tage vor Start alle angemeldeten Teilnehmer von der Teilnehmerliste zu streichen, die die Kurskosten bis zu diesem Zeitpunkt nicht bezahlt haben. Der somit frei gewordene  Platz wird für Interessenten auf der Warteliste wieder freigegeben.
Bei Frühbucher-Beträgen, die nicht bis zum angegebenen Frühbucher-Termin auf dem Yoga am Engel Konto eingegangen sein, erlaubt sich Yoga am Engel, am Kurstag den Differenzbetrag zum Normalpreis nachzufordern.
Die Intensive Trainings-/Weiterbildungs-/Kurs-Anmeldung ist verbindlich, d.h. die Workshopgebühr ist auch bei unentschuldigtem Fernbleiben fällig!

Punktekarten und/oder Abos sind nicht kündbar  

Yoga am Engel Punktekarten und/oder Abos sind persönlich und nicht übertragbar. In besonderen Fällen (z. B. Umzug, längere Krankheit, Unfall) kann die Punktekarte und/oder das Abo auf eine andere Person überschrieben werden. Ein solcher Antrag muss schriftlich erfolgen auf namaste@yoga-amengel.de.
In besonderen Fällen können die regulären Punktekarten geteilt werden. Eine solche Anfrage muss vorab gestellt werden.
Die Laufzeit der Punktekarten und/oder der Abos ist verbindlich. Bezahlte, aber nicht oder nur teilweise benutzte Punktekarten und/oder Abos verfallen nach Ablauf ihres Gültigkeitsdatums. Ein Anspruch auf Rückvergütung ist ausgeschlossen.

Verlängerung von Jahreskarten

Bei Krankheit können die Jahreskarten verlängert werden (gegen Vorweisung eines ärztlichen Attests).

Sonstiges

Specials bei Erstbesuch (Starterpacket über 3 Yogaklassen) sind zeitlich auf 31 Tage limitiert und sind von einer Verlängerung ausgeschlossen!
Monatskarten können nur bei Krankheit mit rechtzeitiger, schriftlicher Anzeige mit einem ärztlichen Attest und nur einmalig, bei einer Krankheitsdauer ab 1 Woche zum entsprechenden Zeitraum verlängert werden.
Speedy-Punktekarten sind auf 2 Monate begrenzt und können nur bei Krankheit mit rechtzeitiger, schriftlicher Anzeige mit einem ärztlichen Attest und nur einmalig, bei einer Krankheitsdauer ab 1 Woche zum entsprechenden Zeitraum verlängert werden.
Privatunterricht oder ICP  Vereinbarte Termine für Privatunterricht oder ICP sind verbindlich. Werden sie nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt, ist der volle Betrag zu entrichten.

Änderungen in der Yogashala

Änderungen im Stundenplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Rückvergütung. Die Stundenplanänderungen werden rechtzeitig unter www.yoga-am-engel.de angekündigt.
Kontoinhaber: Yoga am Engel GmbH, Prinzregentenstraße 78b, 81675 München
Bankverbindung: Stadtsparkasse München IBAN: DE96 7015 0000 1003 3897 21 BIC: SSKMDEMMXXX

Datenschutz

Alle für die Geschäftsabwicklung erforderlichen Daten werden unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen gespeichert. Es ist selbstverständlich für uns, dass wir Ihre Daten vertraulich behandeln. Wir verpflichten uns, Ihre Daten in keiner Weise an unberechtigte Dritte weiterzugeben und sie vor jedem unberechtigten Zugriff zu schützen